Rodelbahn am Hohenbogen

Was gibt es Schöneres als eine Schlitten-Gaudi zu zweit?

Schlittengaudi am Hohenbogen im Bayerischen Wald

Rodelbahn am Hohenbogen und Neurittsteig

So verschlafen die Gegend um den Hohenbogen auch manchmal wirkt: Der etwa acht Kilometer lange Bergkamm mit seinen zehn Gipfeln hat schon seit jeher eine prophetische und gar politische Bedeutung. In Zeiten ohne den halbstündlichen Wetterbericht im Radio oder Fernsehen reichte den Menschen in der Region ein Blick auf den Höhenzug. Denn ist er einmal in Nebel gehüllt, lässt der Niederschlag nicht mehr lange auf sich warten. Und davon gibt es wahrlich genug: Geologen haben zwischen September und Mai eine durchschnittliche Schneemenge von fast 47 Zentimetern gemessen! Von wegen Klimawandel.

Ski alpin, Langlauf, Rodeln – der Hohenbogen bietet ein Paradies für Wintersportler. Die können von Glück reden, dass sein Namensgeber Albrecht III. Graf von Bogen Ende des 12. Jahrhunderts gerade noch rechtzeitig verbannt und seine Burg deshalb nicht mehr fertiggestellt wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte man dann lange den Eindruck, der Kamm sei der natürliche Auswuchs des Eisernen Vorhangs. Auf dem Gipfel des Schwarzriegels, mit 1079 Metern die höchste Erhebung, befindet sich noch heute ein NATO-Horchposten, der bis 1994 in Betrieb war.
Zum Rodeln und Schlittenfahren sind Sie am Hohenbogen genau richtig. Die Rodelstrecke am Neurittsteig eignet sich auch für die Kleinen, während es auf der Rodelbahn am Hohenbogen rasant zugeht!

Eschlkamm
Ort (470 m): Tourist-Info, Waldschmidtplatz 2, 93458 Eschlkam, Tel. 09948/94 08 15, www.markt-eschlkam.de
Alpin: 1 Sesselbahn, 2 Schlepplifte (750–1358 m Länge), Flutlicht
Loipen: 20 km klassisch
Winterwanderwege: 10 km
Rodelbahn: ja
Verleih: Schneeschuhverleih im Ort
Schneetelefon: Skigebiet Hohenbogen, Tel. 09947/464Anreise nach Eschlkamm
Mit dem Auto: Nach Eschlkam von Norden her die A 93 Weiden–Regensburg bei der Anschlussstelle Nabburg verlassen, dann auf die B 22 bis Cham und die B 20 nach Furth. Von Süden über die A 3 Passau– Regensburg bis zur Ausfahrt Straubing, dann über die B 20 bis Furth. Über die Staatsstraße nach Eschlkam (6 km).
Mit der Bahn: Aus Richtung Nürnberg über Schwandorf und Cham bis Furth; aus Richtung München über Regensburg, Schwandorf und Cham bis Furth. Dann weiter mit dem Bus.Karte zur Rodelbahn am Hohenbogen
Wintersportkarte des Erholungsdreiecks Bayerischer Wald (über die Tourist-Info, s. o.)

Rodelbahn am Hohenbogen

Rodelbahn am Hohenbogen. Quelle: Freizeitzentrum Hohenbogen

Rodelbahn am Hohenbogen

Start Mittelstation der Sesselbahn
Länge 700m und 1200m
Rodelverleih Talstation Hohenbogen-Bahn
Charakter eine flache und eine rasante Variante

Abseits der Skipisten führen zwei eigene, ständig präparierte Trassen im Wald von der Mittelstation hinunter ins Tal. In manchen Passagen der ersten Route geht’s so rasant zur Sache, dass die Betreiber aus Sicherheitsgründen nur die traditionellen Holzschlitten zulassen. Bobs oder Autoreifen sind tabu.

Am meisten Spaß macht hier die Schlittenfahrt bei Nacht, denn seit 2007 ist die Strecke auch mit Flutlicht ausgeleuchtet. Die zweite, einfachere Strecke ist allerdings nur bei Tag befahrbar. Sie schlängelt sich etwas weiter durch den Wald und drosselt damit das Schlitten-Tempo.

Altes Bauernhaus im Bayerischen Wald

Altes Bauernhaus im Bayerischen Wald

Neurittsteig

Start Wanderparkplatz Neurittsteig
Länge 400m
Charakter leicht
Einkehr Skihütte, Café-Stüberl Schamberger

Während die Erwachsenen am Langlaufzentrum ihre Runden drehen, können die Kinder auf der 400Meter langen Rodelbahn alles geben. Da es keinen Lift gibt, dürften aber auch sie beim Anstieg schnell ins Schwitzen kommen. Die Strecke wird regelmäßig gewalzt. Der Schlitten muss allerdings selbst mitgebracht werden.

Dieser Beitrag wurde in Rodelstrecken veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*