Urlaubs-Gebiet Bayerischer Wald

Grüß Gott im Urlaubs-Gebiet Bayerischer Wald

Traumhafte Winterlandschaft im Bayerischen Wald

Traumhafte Winterlandschaft im Bayerischen Wald

Der Bayerische Wald galt lange Zeit als das Armenhaus der Republik. Durch seine jahrzehntelange Lage am Eisernen Vorhang war er seines Einzugsgebietes im Osten beraubt. Und auch aus vielen Teilen Deutschlands war er nur mit großem Aufwand zu erreichen. In den letzten 20 Jahren hat sich jedoch viel getan. Die Grenzen sind offen. Vor der östlichen Haustür erschließt sich mit dem Sumava ein Naturparadies und die bekannten böhmischen Städte sind nur einen Katzensprung entfernt. Viele neue Verkehrsverbindungen erleichtern die Anreise und wirtschaftlich gehört die Region mit dem vorgelagerten Donauraum zu einer der prosperierendsten unserer Republik.

Der Bayerische Wald ist eines der traditionsreichsten Urlaubsgebiete in Deutschland. Vor allem in den vergangenen Jahren hat er sich durch eine gezielte Entwicklung zu einem beliebten Ziel für Familien, Outdoor-Fans und Wellnessgäste entwickelt. Gerade Letztere schätzen das wirklich großartige Angebot an Wellness-Hotels, Kneipp-Bauernhöfen und anderen Wohlfühl-Einrichtungen und ihre Einbettung in eine wahrhafte Wellness-Landschaft: Ruhe, gute Luft und ursprüngliche Landschaft sind unverzichtbare Bestandteile für eine gelungene Erholung. Und das heißt nicht, dass man sich nicht unterhalten lassen kann, wenn man möchte. Interessante Kultur, die Donaustädte, sehenswerte Freizeiteinrichtungen und aktive Urlaubsaktivitäten lassen keine Langeweile aufkommen.

Bus und Bahn – kostenlos mit dem GUTi

Mehrere Gemeinden im Bayerischen Wald bieten ihren Urlaubsgästen die kostenlose Nutzung des Bus- und Bahnangebotes an. Das GUTi-Logo, das für Gästeservice und Umwelt-Ticket steht, ist das Erkennungszeichen für kostenlose Mobilität während des gesamten Urlaubsaufenthaltes. In den teilnehmenden Orten gilt die Gästekarte mit dem GUTi-Logo als Ticket für beliebig viele Fahrten mit Bus und Zug im Bayerwald-Ticket-Tarifgebiet. Die GUTi-Gästekarte erhalten Sie ohne Zuzahlung direkt bei der Anmeldung von Ihrem Beherbergungsbetrieb. GUTi bedeutet im bayerischen Sprachgebrauch Bonbon oder kleine Belohnung. Es soll alle Gäste belohnen, die im Bayerischen Wald umweltbewusst ohne Auto unterwegs sind. Eine GUTi Sache! Weitere Infos und welche Orte mitmachen: www.bayerwald-ticket.com

»An guadn« – Urlaub geht durch den Magen

Lecker: die ausgezogenen Krapfen

Lecker: die ausgezogenen Krapfen

»An guadn« wünschen die Bayerwäldler, wenn sie mit dem Essen beginnen und meinen damit: »Guten Appetit!« Tatsächlich wird Essen und Trinken sowie die Gastlichkeit groß geschrieben – und in den Wirtshäusern, Hütten und Gaststätten kommt traditionelles Essen auf den Tisch. Schweine- und Surbraten zum Beispiel, dazu Knödel in verschiedenen Variationen. Besonders nach einem ereignisreichen Tag beim Rodeln braucht man eine kräftige Mahlzeit. Zur kalten Brotzeit darf natürlich das Gräucherte nicht fehlen und ein schmackhaftes Holzofenbrot.
Eher unbekannt und deshalb ein Geheimtipp sind die Mehlspeisen: In einer Zeit, in denen Lebensmittel knapp, Fleisch rar und zudem teuer war, kamen früher bei den Einheimischen notgedrungen diese vegetarischen (und viel günstigeren) Mahlzeiten auf den Tisch. Zum Beispiel Apfel-Rahmstrudel, Kartoffel-Sterz, Rohrnudeln oder gstudzte Nudeln mit Kraut.

Sollten Sie solche Speisen auf irgendeiner Karte entdecken: Unbedingt probieren – das schmeckt wie zu Großmutters Zeiten. In diesem Sinne: »An guadn!«

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*